Bewegung

„Der erste Grundsatz des Erfolgreichen lautet: Beweglichkeit!“

unbekannt

Für die ganzheitliche Entwicklung von Kindern ist regelmäßige Bewegung eine der wichtigsten Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen. Über Bewegung können Kinder die Welt erfahren und erleben. Bewegungserziehung erfolgt in unserer Schule  in allen Lernbereichen, in den Pausen und im außerunterrichtlichen Bereich.

Bewegung im Unterricht

Um dem natürlichen Bewegungsdrang der Kinder gerecht zu werden, gestalten wir den Unterricht offen und vielfältig. Der bewegte Unterricht fordert Bewegung als festen Bestandteil im handlungsorientierten Lernen und Lehren ein. Der Bewegungssinn soll als zusätzlicher Informationszugang beim Lernen angesprochen werden.

Für die Umsetzung des schulinternen Lehrplanes wird der Sportunterricht in unserer Sporthalle, im Kletterraum, auf den Sportfreiflächen, im nahe gelegenen Wald sowie im Schwimmbad „Rollibad“ durchgeführt. Dem veränderten Bewegungsverhalten wird durch eine offene Eingangsphase im Sportunterricht Rechnung getragen.

Zur Förderung von Kindern mit Auffälligkeiten im motorischen Bereich bieten wir den Sportförderunterricht an. In diesem schulspezifischen Angebot können sie ihre sportlichen Fertigkeiten auf spielerische Art und Weise verbessern.

Bewegung in der Pause

Im Laufe des Schulvormittages haben die Kinder zwei lange Bewegungspausen. Neben Beschäftigungsmöglichkeiten auf dem Schulhof, können sie sich auf dem großflächigen und naturbelassenen Spielplatz sowie auf der angrenzenden Sportfreifläche aktiv erholen. Mit den Spiel- und Sportgeräten der Pausenausleihe sammeln die Schüler vielfältige Bewegungserfahrungen und schulen ihre Fitness und ihre Koordinationsfähigkeit. Sie üben dabei den Umgang mit Regeln, nehmen Rücksicht aufeinander und lernen zu akzeptieren und tolerieren.